BCS

[BCS = Business Communication System]

Werkzeuge für Digitalagenturen, Mittelständler und Internetagenturen

Was genau ist das BCS eigentlich?
Es ist das Herzstück und das Fundament, auf dem alles basiert. Im Grunde ist es eine Mischung aus:

BCS
Technologie

Enterprise Content Management (ECM)
Marketing Resource Management (MRM)
Digital Asset Management
Content Marketing und
Marketing Automation Software

Doch wie nützlich ist eine terminologisch korrekte Kategorisierung in einer chaotischen Welt?

„Enterprise Online Marketing Cloud“

oder anders gesagt: Das BCS ist eine Plattform, in der sich Onlinemarketing-Prozesse organisieren lassen, um Kunden massive Wettbewerbsvorteile durch Performancemarketing-Tools, Datenauswertung, Effizienzsteigerung und Automatisierung bei der Kundengewinnung zu ermöglichen.

Entwickelt für den Mittelstand, Ideal für Digital Agenturen, Online Marketing Experten und Performance Marketing Spezialisten

Marketing-Systematik

Als Tech-StartUp 2012 mit einer abstrakten Idee gestartet... Die Grundidee bestand darin, eine cloudbasierte Plattform zu erschaffen, in der jedes Unternehmen die eigenen Onlinemarketing-Prozesse steuern, überwachen und optimieren kann, in Zusammenarbeit mit einem oder mehreren Partnern bzw. Agenturen. Unterstützt durch viele nützliche Module und Funktionen, mit denen man u. a. Prozesse automatisieren, die marketingrelevanten Daten an einem Ort verwalten und Datenströme (Leads, strukturierte Daten, Posts, Traffic) organisieren kann. Inzwischen ist das BCS ein umfangreicher Werkzeugkasten für Onlinemarketing-Experten, die eine integrierte und benutzerfreundliche Technologie schätzen. Unverzichtbar für die tägliche Arbeit in einer GAFA-Welt (GAFA: Google, Amazon, Facebook und Apple).

mehr...

Wir sind stolz darauf, für Sie leistungsstarke Werkzeuge zur Kundengewinnung zu entwickeln. Aus unserer Sicht ist die Kundengewinnung eine der schwierigsten Aufgaben jedes Unternehmens. Wer die besten Werkzeuge hat, gewinnt!

Durch die modulare Architektur können Sie die Werkzeuge (einzeln oder als Kombination) so einsetzen, wie Sie sie für Ihre Marketing Aktivitäten benötigen.

Bei der Entwicklung der Tools folgen wir stets dem Ansatz: Enterprise first, denn jeder Kunde ist individuell.

PIM

Product Information Management

Im PIM-Modul lassen sich jegliche Artikeldaten und sonstige strukturierte Informationen verwalten. Eine Strukturierung der Informationen lässt sich durch Attribute regeln. Attribute können vom Kunden auf jeder Kategorieebene definiert werden. Kategorieebenen (vergleichbar mit Ästen eines Baums) lassen sich in unbegrenzter Anzahl anlegen. Jede Kategorieebene erbt automatisch die Attribute einer übergeordneten Ebene. In jeder Kategorieebene lassen sich unbegrenzt viele Artikel bzw. Items manuell anlegen oder automatisch importieren.

MAM

Media Asset Management

Mit diesem Modul sind alle Medien und Daten an einem Ort, unabhängig von der Benutzung der BCS-Module.

mehr...

Folder

Ein Benutzer kann Ordner (wie beim Betriebssystem Windows) auf mehreren Ebenen anlegen oder Systemfolder verwenden, um darin Bild- und Videodaten, PDFs und Docs etc. zu speichern.
Systemfolder sind standardmäßig angelegt und nehmen Inhalt auf (by Default) wenn z. B. ein Benutzer ohne Ordnerauswahl Bilder innerhalb einer Section hochlädt (dann findet er seine Bilder auch in einem Section-Folder wieder). Eine bequeme Möglichkeit, Bilder zu finden, bietet der All-Files-Ordner. Darin findet der Benutzer alle Daten, ohne lange einzelne Ordner durchstöbern zu müssen. Folder lassen sich einfach per Drag-and-drop bewegen/sortieren. Außerdem kann man Folder löschen, umbenennen und samt Inhalt herunterladen.

Sorting, Search-Funktionen

Bilder und Daten lassen sich schnell sortieren und einfach visuell und namentlich finden.

Einzelne Files

lassen sich herunterladen, verschieben, aktualisieren (Replace-Funktion), selektieren und paketweise herunterladen. Man erfährt außerdem, wo (in welchen Webseiten und Sections) einzelne Bilder verwendet wurden und in welchem Ordner sie gespeichert wurden. Die Replace-Funktion aktualisiert die Dateien so, dass z. B. das bereits verwendete alte Bild, welches an vielen Stellen im CMS (domainunabhängig) verwendet wurde, automatisch durch ein neues Bild an allen Stellen einer oder mehreren publizierten Webseiten aktualisiert wird.

Mediaimport per Drag-and-drop

Alle Daten lassen sich bequem in einen Drag-and-drop Bereich schieben, um ein Upload anzustoßen. Ein Multi-File-Upload ist ebenfalls möglich.

Media Management Interface

An jeder Stelle des BCS, welche eine Verwaltung oder den Upload von Bildern erfordert, gibt es die Möglichkeit, auf das gesamte Archiv des MAM zuzugreifen. Bei der Wahl der Bilder kann man einfach per Drag-and-drop die Bilder sortieren (oder z. B. das Hauptbild einer Section bestimmen).

Data.Transfer-System

Im Data-Modul lassen sich manuelle und automatische Datenerhebungen (Datamining) und Datenströme organisieren. Durch die Verwendung von Import-Adaptern, welche im BCS-Marktplatz zur Verfügung stehen, kann man Datentransfer-Prozesse anschieben. Jeder Benutzer kann eigene Import-Adapter realisieren und anderen Benutzern zur Verfügung stellen oder vermieten.

Die Datenerzeugung oder -übertragung ist von jeglichem externen digitalem Medium oder Arbeitsprozess aus möglich. Die Datensätze werden nach der Verarbeitung/Umwandlung an die gewünschte Stelle in das PIM-Modul übertragen. Die gewünschten Datentransfer-Intervalle und die Art der Speicherung der Daten lassen sich problemlos festlegen.

Form.Konfi

Kontaktformular-Generator

Das flexible Werkzeug zur Erzeugung von Webformularen für Online-Leads und Conversions. Mit dem FormKonfi lassen sich zusätzlich klassische CTA (Call-to-Action)-Elemente erstellen und eine Datengenerierung realisieren. Das Formkonfi-Modul beinhaltet zusätzliche Features:

  • Protected Forms (Verschlüsselung der Daten, DSGVO-Konformität)
  • Dashboard-Funktion (Zur Darstellung der Leads für unterschiedliche Benutzer/Sachbearbeiter)
  • Table Booking (Tischreservierungs-Software, bei der Gäste automatisch einen Tisch buchen können. Mit bequemem Tool zur Organisation ihrer Plätze im Restaurant/Beautysalon etc.)
  • Performance Monitoring (Zur Überwachung der Performance ihrer Kampagnen bzw. Lead Funnels. Mit dieser Funktion wissen Sie genau, welcher Lead durch welche Kampagne und welchen Kanal zustande kam.
  • Bezahlfunktion per PayPal

CMS

Content Management System

Mit dem Content Management System lassen sich Webseiten mit unbegrenzter Seitentiefe auf beliebig vielen Domains erzeugen. Das CMS eignet sich auch für einfache Landing-Pages sowie Teil-Webseiten z. B. auf Subdomains. Corporate Designs lassen sich durch individuelle Styles, CSS- und Javascript-Elemente anpassen. Die Darstellung auf mobilen Geräten ist standardmäßig eingestellt und lässt sich individuell anpassen.

Ein gutes CMS muss natürlich SEO-tauglich sein, daher haben wir uns die SEOPlus-Funktionen ausgedacht.
Mit diesem Tool bekommen erfahrene SEOs ein anderes Interface beim Arbeiten im CMS angezeigt als Benutzer, die eine einfachere Verwaltung der Inhalte benötigen. Allgemeine SEObility des CMS ist by Default so gesetzt, dass ein unerfahrener Benutzer bereits positive SEO-Signale setzt, auch wenn er nicht weiß, was SEO ist. SEOPlus-Funktionen lassen dem erfahrenen SEO-Profi mehr Spielraum beim Verwalten von Inhalten, z. B. Permalink, Product-Section-SEO-Configuration.

Das CMS lässt sich mit anderen Modulen verbinden (FormKonfi, PIM-Daten, Tracking Elemente, Analytica)

Analytica

Das Modul zu Übersicht und Auswertung der Resultate (Conversion und Leads) von Webformularen. Mit BCS Analytica lassen sich Google Analytics Daten importieren, verschiedene Charts darstellen und mit den erzeugten Conversions verbinden. Ein monatlicher E-Mail-Report versorgt den Accountinhaber mit den wichtigsten Kennzahlen, Statistiken, Kampagnen und Conversions.

Agency.Tools

In diesem Modul sind Werkzeuge für performance-orientierte Agenturen gebündelt. Sie lösen das Problem der Nachweisbarkeit der erbrachten Leistung.

Time.Tracker

Ein Modul zur Arbeitszeiterfassung, welches bei der Arbeit mit Kunden/Projekten smart erfasst werden kann. Einzelpersonen oder multidisziplinäre Teams (Webworker) können verschiedene Tätigkeiten mit wenigen Klicks dokumentieren. Projektmanager oder Accountmanager bekommen eine Übersicht darüber, wer für welchen Kunden was und wann gemacht hat.

Tiny.Url

Das kleine und bequeme Tool zur Messung von Link-Klicks für verschiedene Kampagnen. Ein Universalbegleiter bei verschiedenen Social-Media-Marketingaktivitäten.

Fon.Switcher

Mit diesem Tool lässt sich feststellen, welche Werbekampagne und welcher Kanal für wie viele Anrufe gesorgt hat. Das besondere daran ist, dass sich das Calltracking dynamisch auf den Homepages ändert, je nachdem, woher der User kommt. Dadurch kann man exakt zwischen einem organischen User (Bestandskunden) und einem Werbekampagnenbesucher unterscheiden.